Gesundheits-und-Krankenpflege_Slider1
Gesundheits-und-Krankenpflege_Slider2

Wenn Sie die Pflege kranker Menschen als diakonisches Handeln verstehen, treffen Sie eine gute Wahl, wenn Sie sich für eine Ausbildung über den Ev. Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e. V. am Klinikum Osnabrück entscheiden.

Die Ausbildung über den „Evangelischen Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e. V.“

Eine Ausbildung im Klinikum Osnabrück

Seit vielen Jahrzehnten bewährt sich die Schwesternschaft des Ev. Diakonievereins Berlin-Zehlendorf e.V. als kompetente Trägerin einer qualifizierten Pflegeausbildung.

Der Evangelische Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e. V. wurde 1894 gegründet. Damals wie heute hat er das Ziel, sich sozialer, diakonischer und berufspolitischer Erfordernisse der jeweiligen Zeit anzunehmen.
Heute ist er der Träger der größten evangelischen Schwesternschaft in Deutschland und kooperiert mit zahlreichen Vertragspartnern in zahlreichen Arbeitsfeldern mit mehr als 15 Ausbildungsstätten.

Seit 1926 werden Diakonieschwestern in der Klinikum Osnabrück GmbH (früher Städtische Krankenanstalten) ausgebildet und arbeiten dort. Derzeit sind dies rund 70 examinierte Diakonieschwestern und Schwestern und Pfleger im Ev. Diakonieverein. Äußeres Kennzeichen im Dienst sind die Brosche und der Hosenanzug.

Die Gesundheits- und Krankenpflegeschule der Klinikum Osnabrück GmbH wird in Verbindung mit dem Ev. Diakonieverein und seine Schwesternschaft verantwortet. Die Ausbildung am Klinikum Osnabrück kann sowohl über den Ev. Diakonieverein und seine Schwesternschaft als auch über das Klinikum direkt absolviert werden.

Sie können also zwischen zwei Ausbildungsanbietern entscheiden. Die Ausbildung findet, unabhängig für welchen Träger Sie sich entscheiden, gemeinsam mit den Auszubildenden des Klinikums an unserer Schule statt.

Diese Zusammenarbeit mit dem Ev. Diakonieverein im Rahmen der Ausbildung prägt das Schulleben durch regelmäßig stattfindende Andachten und Gottesdienste, sowie eine enge Anbindung an die im Klinikum tätigen Mitarbeiter/-innen des Diakonievereins und den Kontakt zum Heimathaus in Berlin.

Unser Ziel ist, die Auszubildenden im Ev. Diakonieverein im Hinblick auf die Ausprägung einer diakonischen Grundhaltung zu fördern und zu unterstützen. Um diese Ausrichtung zu leben findet jede Woche eine kurze Morgenandacht mit allen in der Schule anwesenden Auszubildenden und Dozenten statt. Zudem feiern wir gemeinsame Gottesdienste, z.B. zu Beginn der Ausbildung, nach Abschluss der Probezeit und nach bestandener Examensprüfung.

Im Rahmen der Ausbildung über den Ev. Diakonieverein und seine Schwesternschaft gehören sowohl diakonische Seminare in seiner Zentrale in Berlin als auch gemeinschaftliche Veranstaltungen vor Ort dazu, die einen generationsübergreifenden Austausch ermöglichen.

In der Schwesternschaft gehören individuell gestaltete Lebensformen und eine verbindliche Gemeinschaft, berufliches Engagement und geistliches Leben, Traditionsbewusstsein und Aufgeschlossenheit für neue Wege zusammen.

Hier finden Sie weitere Informationen

http://www.diakonieverein.de/ausbildung