Kursübersicht

  • 09.12.2021Stimm-, Sprech- und Sprachstörungen
    Kursinhalte:
    Stimmstörungen
    - Arten, Ursachen, Symptome, Diagnostik und Therapie von Stimmstörungen
    - Physiologische Veränderungen der Stimme im Alter

    Sprechstörungen
    - Arten, Ursachen, Symptome, Diagnostik und Therapie von Sprechstörungen (Aphasie)
    - Physiologische Veränderungen im Alter

    Sprachstörungen
    - Arten, Ursachen, Symptome, Diagnostik und Therapie von Sprachstörungen (Aphasie)
    - Abgrenzung von kognitiv bedingten Sprachstörungen
    - Folgen von Kommunikationsstörungen (u.a. psychosozial), Umgang mit Patienten
    - Hör- und /oder Videobeispiele zu den einzelnen Störungsbildern

    Lernziele
    • Kennenlernen der/des…
    - Arten, Ursachen, Symptome, Diagnostik- und Therapieverfahren einzelner Störungen
    - typischen Veränderungen der Stimme, des Sprechens, der Sprache im Alter
    - Folgen von Kommunikationsstörun-gen und Umgang mit Patienten
    - Notwendigkeit der Beratung der Angehörigen

    Weitere Module für Therapeuten finden Sie unter "Zercur Geriatrie - Fachweiterbildung Pflege".
    Kursbeginn:
    09.12.2021, 09:00 Uhr
    Kursende:
    09.12.2021, 16:30 Uhr
    Leitung:
    Mareike Moormann, Logopädin
    Kursnummer:
    Fo_ZercurT 2021-06
    Kursgebühr:
    150,00 €
    Fortbildungspunkte:
    8
    Ansprechpartner:
    Klein-Helmkamp, Uta
    Stundenplan:
    DatumVonBis
    09.12.202109:00 Uhr16:30 Uhr
    Anmelden
  • 04.02.2022Sprach- und Schluckstörungen bei Demenzen
    Kursinhalte:
    Die Fortbildung soll einen theoretischen Überblick geben zu verschiedenen degenerativen und nichtdegenerativen Demenzformen, deren Differenzialdiagnostik sowie Interventionsmöglichkeiten.
    Schwerpunkte sind die Auswirkung verschiedener kognitiver Störungen auf Prozesse von Nahrungsaufnahme und Sprachverhalten und das Management dieser Probleme im klinischen und häuslichen Alltag.

    Anhand von Videoaufzeichnungen und Fallbeispielen sollen therapeutische Herangehensweisen sowie effektive und ineffektive Kommunikationsstrategien im Umgang mit dementen Patienten erarbeitet werden.
    Kursbeginn:
    04.02.2022, 09:00 Uhr
    Kursende:
    05.02.2022, 16:30 Uhr
    Leitung:
    Dr. Maria-Dorothea Heidler, Diplom-Sprechwissenschaftlerin / Fachtherapeutin für Kognitives Training
    Kursnummer:
    Fo_Logo 2022-05
    Kursgebühr:
    260,00 €
    Ansprechpartner:
    Klein-Helmkamp, Uta
    Stundenplan:
    DatumVonBis
    04.02.202209:00 Uhr16:30 Uhr
    05.02.202209:00 Uhr16:30 Uhr
    Anmelden
  • 11.03.2022SpAT - SprechApraxieTherapie bei schwerer Aphasie
    Kursinhalte:
    SpAT® ist ein inzwischen bewährtes und erfolgreiches Konzept zur Therapie von sprechapraktischen Störungen, die meist in Verbindung mit Aphasien nach Schlaganfällen und Schädel-Hirntraumen auftreten und die Kommunikationsfähigkeit der Betroffenen maximal einschränken. Es wurde von Karen Lorenz in der Praxis für Aphasietherapie Hamburg für schwer betroffene Patienten entwickelt, die trotz intensiver Aphasietherapie in ihrer verbalen Sprachproduktion kaum Fortschritte zeigten.
    Im Seminar erhalten Sie die notwendige theoretische Einführung in die komplexe Störung Aphasie und Sprechapraxie, erlernen die SpAT® -Diagnostik sowie die Therapietechniken zur systematischen Reinstallation der Sprechmotorischen Programme in umfangreichen Übungen zu allen deutschen Phonemen. Karen Lorenz verdeutlicht die Kombination mit dem bekannten aphasietherapeutischen MODAK® -Verfahren und veranschaulicht das Therapievorgehen und den Transfer anhand zahlreicher Filmbeispiele. Sie bietet wertvolles Handwerkszeug für die Therapie aller Schweregrade. Nach dieser Fortbildung können Sie sich die Therapie eines schwer betroffenen Patienten zutrauen.

    - Theoretische Einführung in die komplexe Störung Aphasie +Sprechapraxie
    - SpAT®-Diagnostik
    - Therapieplanung und systematische Therapie schwerer Sprechapraxie nach SpAT® sowie die Kombination mit dem MODAK®-Vorgehen
    - Weitere Therapietechniken zur nonverbalen Kommunikation. Praktische Tipps
    - Filmbeispiele

    Unter dem Register "Seminarplan" finden Sie eine Auflistung der Seminartage und Uhrzeiten.
    Kursbeginn:
    11.03.2022, 13:00 Uhr
    Kursende:
    13.03.2022, 16:15 Uhr
    Leitung:
    Karen Lorenz, Sprachheilpädagogin
    Kursnummer:
    Fo_Logo 2022-01
    Kursgebühr:
    350,00 €
    Ansprechpartner:
    Klein-Helmkamp, Uta
    Stundenplan:
    DatumVonBis
    11.03.202213:00 Uhr18:45 Uhr
    12.03.202209:00 Uhr18:00 Uhr
    13.03.202209:00 Uhr16:15 Uhr
    Anmelden
  • 01.04.2022Logopädie bei Demenz - Therapeutische Konzepte für die personenzentrierte Arbeit bei demenzbedingten Sprachstörungen
    Kursinhalte:
    Die Arbeit in der Geriatrie konfrontiert SprachtherapeutInnen und
    LogopädInnen immer häufiger mit Patienten mit Sprachstörungen im Rahmen
    einer Demenz. Der Erhalt der Kommunikationsfähigkeit ist bei Menschen mit
    Demenz ein entscheidendes Kriterium für die Teilhabe am Leben. Diese
    längst möglich zu erhalten ist das Ziel logopädischer Arbeit. In diesem
    Seminar werden die Demenzformen und deren unterschiedliche sprachliche
    Defizite und Ressourcen dargestellt. Diagnostische Verfahren und
    Vorgehensweisen der Validation und Interventionen aus Biografie- und
    Körperarbeit werden vorgestellt und Möglichkeiten aufgezeigt, diese
    sinnbringend in die sprachtherapeutische Arbeit zu integrieren. Der
    Schwerpunkt wird auf der praktischen therapeutischen und
    sprachtherapeutischen Arbeit mit dem Menschen mit Demenz liegen. Sie
    erfahren an Patientenbeispielen von etablierten, sprachrelevanten
    Vorgehensweisen, erhalten durch selbsterfahrende Übungen Einblick in
    Umgangsweisen mit Menschen mit Demenz und erlernen ICF- orientierte
    Therapieplanungen vorzunehmen und Behandlungen durchzuführen. Mit den
    Aspekten interdisziplinäre Behandlung und Angehörigenarbeit werden Ziele
    und Grenzen sprachtherapeutischer Arbeit bei Menschen mit Demenz
    diskutiert. Die TeilnehmerInnen haben Gelegenheit, eigene Erfahrungen
    einzubringen

    - Überblick über sprachtherapeutisch relevante Demenzformen
    - Diagnostische Vorgehensweisen, therapeutische undsprachtherapeutische Konzepte und deren Einsatz in der Behandlung
    - Methoden für den Umgang mit Demenz
    - Angehörigenarbeit
    - Ziele, Inhalte, Dokumentation sprachtherapeutischer Interventionen
    Kursbeginn:
    01.04.2022, 09:00 Uhr
    Kursende:
    02.04.2022, 15:30 Uhr
    Leitung:
    Heike Grün, Logopädin
    Kursnummer:
    Fo_Logo 2022-08
    Kursgebühr:
    260,00 €
    Ansprechpartner:
    Klein-Helmkamp, Uta
    Stundenplan:
    DatumVonBis
    01.04.202209:00 Uhr17:30 Uhr
    02.04.202209:00 Uhr15:30 Uhr
    Anmelden
  • 23.04.2022Palliative Logopädie
    Kursinhalte:
    Die Therapie bei Patienten und Patientinnen mit progredienten neurologischen Erkrankungen (z.B. ALS) kann für beide Seiten, sowohl für den Patienten/die Patientin wie auch für den Therapeuten/die Therapeutin, sehr frustrierend sein. Erfolge stellen sich aufgrund der Erkrankung nicht ein. Ist eine Therapie dann überhaupt sinnvoll? Und wie definieren wir „therapeutische Erfolge“? Das Konzept der palliativen Logopädie zeigt, welche therapeutischen Möglichkeiten es geben kann. In diesem Seminar werden relevante Krankheitsbilder und deren Mechanismen besprochen. Davon ausgehend werden wir nachvollziehbar und verständlich ableiten, welche Therapieformen unterstützen können und welche ungünstig oder sogar gefährlich für die Betroffenen sein können. Das Konzept der palliativen Logopädie umfasst ein fundiertes Wissen über die unterschiedlichen Krankheitsverläufe, die Begleitung der Betroffenen in den jeweiligen Phasen und ein Know how bezüglich verschiedener Hilfsmittel, die wichtig werden können (z.B. Cough assist). Anhand von Patientenbeispielen werden konkrete Behandlungspläne erarbeitet und die eigene therapeutische Haltung reflektiert. So sind Elemente der Gesprächsführung auf der Grundlage der Transaktionstheorie ebenfalls Inhalte dieses Seminars. In diesem Zusammenhang steht auch die Frage nach einer professionellen Beendigung einer Therapie.



    Ziele des Seminars
    Sie verstehen das Konzept der palliativen Logopädie und können es auf die unterschiedlichen Krankheitsphasen anwenden
    Sie verstehen die Mechanismen von neuromuskulären Erkrankungen
    Sie können relevante und realistische Behandlungsziele nennen (SMART, ICF)
    Sie können fundiert über Fortsetzung oder Beendigung von Therapie entscheiden und dies Ärzten, MDK, Patienten und Angehörigen vermitteln
    Sie reflektieren kritisch die Methoden der Dysphagietherapie
    Sie erhalten Einblick in die Transaktionsanalyse
    Sie sind in der Lage, belastende Therapiesituation zu erkennen
    Sie wenden erste Elemente der Transaktionsanalyse gezielt an


    Sollte es Corona bedingt nicht möglich sein, einen Präsenzkurs durchzuführen, wird die Fortbildung online stattfinden.
    Kursbeginn:
    23.04.2022, 10:00 Uhr
    Kursende:
    23.04.2022, 17:30 Uhr
    Leitung:
    Cordula Winterholler, Linguistin M.A., Lehrlogopädin
    Kursnummer:
    Fo_Logo 2022-09
    Kursgebühr:
    150,00 €
    Ansprechpartner:
    Klein-Helmkamp, Uta
    Stundenplan:
    DatumVonBis
    23.04.202210:00 Uhr17:30 Uhr
    Anmelden
  • 14.05.2022Ess- / Schluckstörungen und Trachealkanülenmanagement
    Kursinhalte:
    Schluckstörungen:
    - Anatomie und Physiologie des Schluckens
    - Ursachen von Schluckstörungen
    - Symptome voin Schluckstörungen
    - medizinische und psychosoziale Folgen
    - Diagnostik (z.b. FEES, Videofluroskopie)
    - therapeutische Ansätze ( FDT, F.O.T.T., manuelle Therapie)
    - Kompensation (Schlucktechniken)
    - diätetische Maßnahmen
    - Hilfsmittelversorgung
    - Mundpflege
    - praktische Übungen
    - Angehörigenberatung

    Trachealkanülenversorgung:
    - Anatomie ds Atemtraktes
    - Indikationen zur Versorgung
    - Kanülenarten
    - Arten von Stomata
    - zusätzliche Hilfsmittel
    - Wechsel und Handling mit praktischen Übungen
    - stimmliche Rehabilitation nach Laryngektomie
    - Angehörigenberatung

    Weitere Module für Therapeuten finden Sie unter "Zercur Geriatrie - Fachweiterbildung Pflege".
    Kursbeginn:
    14.05.2022, 09:00 Uhr
    Kursende:
    15.05.2022, 16:30 Uhr
    Leitung:
    Sabine Krimmer, Logopädin
    Kursnummer:
    Fo_ZercurT 2022-05
    Kursgebühr:
    260,00 €
    Fortbildungspunkte:
    10
    Ansprechpartner:
    Klein-Helmkamp, Uta
    Stundenplan:
    DatumVonBis
    14.05.202209:00 Uhr16:30 Uhr
    15.05.202209:00 Uhr16:30 Uhr
    Anmelden
  • 24.06.2022F.O.T.T zum Kennenlernen - Befunderhebung und Behandlung von erworbenen oralen Ernährungsstörungen in freier Praxis, Geriatrie und Neurologie
    Kursinhalte:
    Das Seminar stellt die Befundung und Behandlung von erwachsenen Patienten mit erworbenen Störungen der oralen Ernährung nach zentralen Läsionen nach dem F.O.T.T. ® - Konzept (Therapie des Facio-oralen Traktes) von K. Coombes vor.
    Das F.O.T.T. ® – Konzept basiert auf einer holistischen Betrachtungsweise des Menschen.
    Im Mittelpunkt des Behandlungskonzeptes steht der Mensch und nicht die Störung.

    • Verständnis für den physiologischen Schluckakt schaffen
    • Vermittlung des Einflusses von Haltung und Bewegung auf die orale
    Nahrungsaufnahme
    • Kennen lernen wichtiger Strukturen des facio-oralen Bereiches und ihrer
    Funktion
    • Erarbeiten von Befund und Behandlungsansätzen (taktile & visuelle Untersuchung, Mundstimulation, therapeutisches Essen, therapeutische Mundhygiene)
    • Hypothesenbildung über das WARUM der Störung der oralen Nahrungsaufnahme
    • Einblick in die apparative Diagnostik

    Die Erarbeitung der Inhalte erfolgt über: Vortrag, Videobeispiele, Kleingruppen- und
    Partnerarbeit. Im Vordergrund steht dabei die praktische Arbeit der Teilnehmer unter
    Anleitung des Seminarleiters.

    Kursbeginn:
    24.06.2022, 10:00 Uhr
    Kursende:
    25.06.2022, 14:15 Uhr
    Leitung:
    Jürgen Meyer-Königsbüscher, Sprachheilpädagoge
    Kursnummer:
    Fo_Logo 2022-07
    Kursgebühr:
    240,00 €
    Ansprechpartner:
    Klein-Helmkamp, Uta
    Stundenplan:
    DatumVonBis
    24.06.202210:00 Uhr18:30 Uhr
    25.06.202209:00 Uhr14:15 Uhr
    Anmelden
  • 28.08.2022Resilienz - Was uns stark macht
    Kursinhalte:
    Das Arbeitspensum in den Gesundheitsfachberufen nimmt immer weiter zu. Es kommen stetig neue Aufgaben dazu, die in kurzer Zeit und mit der gleichen Sorgfalt erledigt werden müssen. Umso wichtiger ist es zu lernen, seine eigene Gesundheit zu schützen und sich von dem Stress nicht unterkriegen zu lassen. Dabei ist ein großer Vorteil seine eigenen Stärken und Schwächen zu kennen sowie eine psychische Widerstandfähigkeit gegen Stress zu entwickeln (Resilienz).
    In diesem Kurs möchten wir gemeinsam mit Ihnen persönliche Potentiale aufdecken und Ihnen Kompensationsstrategien an die Hand geben, um einen gesunden Umgang mit Stress im Alltag zu erlernen. Außerdem lernen Sie Übungen kennen, die Ihnen helfen, Stress abzubauen und die Sie problemlos in Ihren Alltag integrieren können. Neben den praktischen und theoretischen Teilen zum Thema Resilienz arbeiten wir außerdem gemeinsam an verschiedenen Themen wie zum Beispiel Burn-out, Work-Life Balance/Blending, etc.
    Der eintägige Kurs richtet sich an Therapeuten und Pflegekräfte, auch Schüler sind herzlich willkommen

    Kursbeginn:
    28.08.2022, 09:00 Uhr
    Kursende:
    28.08.2022, 17:00 Uhr
    Leitung:
    Susanne Adolphs, Carla Goldschmidt, Physiotherapeutinnen
    Kursnummer:
    Fo_Physio 2022-03
    Kursgebühr:
    150,00 €
    Ansprechpartner:
    Klein-Helmkamp, Uta
    Stundenplan:
    DatumVonBis
    28.08.202209:00 Uhr17:00 Uhr
    Anmelden
  • 02.09.2022Myofunktionstherapie - Ein ganzheitlicher Ansatz in der Myofunktionstherapie mit Einsatzmöglichkeiten in der Artikulationstherapie
    Kursinhalte:
    Die Basis der Myofunktionstherapie besteht aus Tonus, taktiler Wahrnehmung,Koordination und anschließender Mundmotorik.
    Diese Grundlage ist ebenfalls für die Artikulationstherapie wichtig.
    In diesem Seminar stelle ich Ihnen sogenannte Feinspannungsübungen nach
    Fischer/Spenthof, Ideen zur taktilen Wahrnehmung und Koordinationsübungen vor. Diese therapeutischen Ansätze können Sie ebenfalls unterstützend in die Artikulationsarbeit mit hineinnehmen. Einige mundmotorische Übungen werden vorgestellt.
    Grundsätze zur Schluckanbahnung und zur Ruhelage mit einer kurzen Vorstellung von kieferorthopädischen Geräten finden ebenfalls Raum.

    Der praktische Teil des Seminars wird überwiegen.
    Bitte bringen Sie Socken, eventuell ein kleines Kissen und eine Decke mit.

    Kursbeginn:
    02.09.2022, 09:00 Uhr
    Kursende:
    02.09.2022, 17:30 Uhr
    Leitung:
    Martina Fischer, Logopädin
    Kursnummer:
    Fo_Logo 2022-06
    Kursgebühr:
    150,00 €
    Ansprechpartner:
    Klein-Helmkamp, Uta
    Stundenplan:
    DatumVonBis
    02.09.202209:00 Uhr17:30 Uhr
    Anmelden
  • 02.09.2022Update Aphasie: Neues in der Aphasiediagnostik und -therapie
    Kursinhalte:
    Das Update gliedert sich in drei Teile. Im ersten Teil wird es um eine Umsetzung der Anforderungen gehen, die eine ICF-basierte Arbeit an die Diagnose und Dokumentation von Aphasien stellt. Im zweiten Teil werden die Aphasietherapie-Prinzipien vorgestellt, die sich als evidenzbasiert erwiesen haben. Den Prinzipien werden außerdem therapeutische Materialien hinterlegt, um einen Transfer in die Praxis zu ermöglichen. Der dritte Teil schließt mit einer Einführung in die nicht-invasive Hirnstimulation zur Therapie von Aphasien.

    - Einführung in die aktivitäts-orientierte Aphasiediagnostik
    - ICF-basierte Therapiedokumentation
    - Neue Materialien zur Therapie der Aphasie
    - Evidenzbasierte Aphasietherapie-Ansätze
    - Nicht-invasive Hirnstimulation zur Therapie der Aphasie


    Die Teilnehmenden
    - sind mit der aktivitäts-orientierten Aphasiediagnostik vertraut
    - kennen die Inhalte einer ICF-basierten Therapiedokumentation
    - haben eine Übersicht über effektive Aphasietherapie-Methoden
    - können evidenzbasierte Aphasietherapie -Prinzipien in der therapeutischen Praxis umsetzen
    - sind über die Vor- und Nachteile der nicht-invasiven Hirnstimulation bei Aphasie informiert


    Kursbeginn:
    02.09.2022, 08:30 Uhr
    Kursende:
    02.09.2022, 16:00 Uhr
    Leitung:
    Holger Grötzbach, Logopäde M.A.
    Kursnummer:
    Fo_Logo 2022-02
    Kursgebühr:
    150,00 €
    Ansprechpartner:
    Klein-Helmkamp, Uta
    Stundenplan:
    DatumVonBis
    02.09.202208:30 Uhr16:00 Uhr
    Anmelden
  • 03.09.2022Therapie und Diagnostik ausgeprägter aphasischer Störungen
    Kursinhalte:
    Ausgeprägte aphasische Störungen, wie recurring utterances und sprachliche Automatismen bei globaler Aphasie oder eine Logorrhoe verbunden mit einer Anosognosie bei Wernicke-Aphasie, stellen besondere therapeutische Herausforderungen dar. PatientInnen, die unter diesen Symptomen leiden, können sich nur selten aktiv an dem therapeutischen Zielsetzungsprozess beteiligen. Außerdem gelingt es häufig nicht, einen stabilen (sprachlichen) Kontakt zu ihnen herzustellen. Daher sind sowohl die diagnostischen als auch die therapeutischen Möglichkeiten stark reduziert. Um dennoch sprachliche Fortschritte zu erreichen, sind kreative Ansätze gefragt.
    In dieser Fortbildung werden solche Ansätze vorgestellt, die sich auf verbale und non-verbale Methoden der Logopädie und Neuropsychologie beziehen. Es geht jedoch nicht nur um die Vorstellung von Methoden, sondern auch um einen Austausch der TeilnehmerInnen untereinander.

    Kursbeginn:
    03.09.2022, 08:30 Uhr
    Kursende:
    03.09.2022, 16:00 Uhr
    Leitung:
    Holger Grötzbach, Logopäde M.A.
    Kursnummer:
    Fo_Logo 2022-03
    Kursgebühr:
    150,00 €
    Ansprechpartner:
    Klein-Helmkamp, Uta
    Stundenplan:
    DatumVonBis
    03.09.202208:30 Uhr16:00 Uhr
    Anmelden
  • 10.09.2022Elektrotherapie bei Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen
    Kursinhalte:
    Derzeit wird die funktionelle Therapie als Standardverfahren zur Behandlung von Schluckstörungen eingesetzt. Auf eine Behandlung mit Reizstrom wird dagegen nur selten zurückgegriffen. Dabei lässt sich durch Reizstrom die Schluckfähigkeit unmittelbar beeinflussen, selbst wenn der Störungsbeginn schon längere Zeit zurückliegt.
    Bei der Elektrotherapie handelt es sich um einen klassischen Ansatz zur Behandlung von motorischen Schädigungen, der seit Jahrzehnten im orthopädischen und physiotherapeutischen Bereich zum Einsatz kommt und dessen Wirksamkeit unbestritten ist.
    Die Kombination aus Elektrotherapie und funktioneller Therapie bietet dabei ungleich mehr Möglichkeiten, als der alleinige Einsatz übender oder kompensatorischer Verfahren.
    Das Seminar bietet einen Einstieg in die Elektrotherapie mit dem Schwerpunkt der Behandlung neurogener Dysphagien. Neben Fallbeispielen werden aktuelle Studienergebnisse vorgestellt und die praktische Anwendung der Reizstromtechnik vermittelt. Dazu werden die Grundlagen der Elektrodiagnostik erarbeitet und die Teilnehmer zur eigenständigen Planung und Durchführung der Reizstromtherapie (u.a. bei Fazialis- und Larynxparesen sowie bei Dysarthrie und Sprechapraxie) angeleitet.
    Kursbeginn:
    10.09.2022, 10:00 Uhr
    Kursende:
    11.09.2022, 16:30 Uhr
    Leitung:
    Jan Faust, Logopäde (Bachelor of Health)
    Kursnummer:
    Fo_Logo 2022-04
    Kursgebühr:
    260,00 €
    Ansprechpartner:
    Klein-Helmkamp, Uta
    Stundenplan:
    DatumVonBis
    10.09.202210:00 Uhr17:00 Uhr
    11.09.202209:30 Uhr16:30 Uhr
    Anmelden
  • 13.09.2022Stimm-, Sprech- und Sprachstörungen
    Kursinhalte:
    Stimmstörungen
    - Arten, Ursachen, Symptome, Diagnostik und Therapie von Stimmstörungen
    - Physiologische Veränderungen der Stimme im Alter

    Sprechstörungen
    - Arten, Ursachen, Symptome, Diagnostik und Therapie von Sprechstörungen (Aphasie)
    - Physiologische Veränderungen im Alter

    Sprachstörungen
    - Arten, Ursachen, Symptome, Diagnostik und Therapie von Sprachstörungen (Aphasie)
    - Abgrenzung von kognitiv bedingten Sprachstörungen
    - Folgen von Kommunikationsstörungen (u.a. psychosozial), Umgang mit Patienten
    - Hör- und /oder Videobeispiele zu den einzelnen Störungsbildern

    Lernziele
    • Kennenlernen der/des…
    - Arten, Ursachen, Symptome, Diagnostik- und Therapieverfahren einzelner Störungen
    - typischen Veränderungen der Stimme, des Sprechens, der Sprache im Alter
    - Folgen von Kommunikationsstörun-gen und Umgang mit Patienten
    - Notwendigkeit der Beratung der Angehörigen

    Weitere Module für Therapeuten finden Sie unter "Zercur Geriatrie - Fachweiterbildung Pflege".
    Kursbeginn:
    13.09.2022, 09:00 Uhr
    Kursende:
    13.09.2022, 16:30 Uhr
    Leitung:
    Mareike Moormann, Logopädin
    Kursnummer:
    Fo_ZercurT 2022-06
    Kursgebühr:
    150,00 €
    Ansprechpartner:
    Klein-Helmkamp, Uta
    Stundenplan:
    DatumVonBis
    13.09.202209:00 Uhr16:30 Uhr
    Anmelden
  • 01.12.2022Probleme bei der Nahrungsaufnahme Ernährung / Dysphagie
    Kursinhalte:
    - Besonderheit der Ernährung im Alter
    - Ernährungsassesment und Erfassung der tatsächlichen Nahrungs- und -Flüssigkeitsaufnahme
    - Mangelernährung im Alter (Ursachen)
    - Schluckstörungen - Diagnostik und Therapie
    - Erkrankungs- und ernährungsangepasste adäquate Ernährung (Fallbeispiele)
    - Erkrankungsbedingte inadäquate Nahrungsaufnahme im Alter
    - Indikation PEG

    Diese Schulung kann auch außerhalb der Fachweiterbildung gebucht werden.
    Kursbeginn:
    01.12.2022, 09:00 Uhr
    Kursende:
    02.12.2022, 16:30 Uhr
    Leitung:
    Silke Reiner, Logopädin
    Kursnummer:
    Fo_ZercurP 2022-15
    Kursgebühr:
    260,00 €
    Ansprechpartner:
    ZZ_Klein-Helmkamp, Uta
    Stundenplan:
    DatumVonBis
    01.12.202209:00 Uhr16:30 Uhr
    02.12.202209:00 Uhr16:30 Uhr
    Anmelden