+ 49 (0) 541- 405-5908

Suche

Informationen zum Ausbildungsberuf

Berufsbild

Medizinische Fachangestellte (MFA) sind vielseitig einsetzbar. Vom ersten Tag an bietet dieser Beruf ein spannendes und abwechslungsreiches Arbeitsfeld, das viel Eigenverantwortung erfordert. Außerdem benötigt die/der Medizinische Fachangestellte fundiertes, fortlaufend aktualisiertes medizinisches Fachwissen, Organisationstalent und Feinfühligkeit im Umgang mit Menschen.

MFA sind die Schnittstelle zwischen Ärzten auf der einen und Patienten auf der anderen Seite. Eingebunden in ein Team managen sie den Praxis-/Klinikbetrieb. Dahinter verbirgt sich ein ganzes Bündel an Aufgaben, von denen rund die Hälfte in den medizinischen und die andere Hälfte in den Verwaltungsbereich fällt.

MFA assistieren bei der Untersuchung, Behandlung, chirurgischen Eingriffen und helfen bei Notfällen. Sie betreuen und beraten Patienten vor, während und nach der Behandlung und informieren sie über die Ziele und Möglichkeiten der Vor- und Nachsorge. MFA führen Hygienemaßnahmen und Laborarbeiten durch, organisieren Betriebsabläufe und überwachen Terminplanungen. Sie wirken beim Qualitätsmanagement mit, führen Verwaltungsarbeiten durch, dokumentieren Behandlungsabläufe und erfassen erbrachte Leistungen für die Abrechnung. MFA ermitteln den Bedarf an Material, beschaffen und verwalten es, arbeiten mit modernen Informations- und Kommunikationssystemen, beachten die Regeln des Datenschutzes sowie der Datensicherheit und arbeiten prozessorientiert im Team.

Berufsbezeichnung Medizinischer Fachangestellter/Medizinische Fachangestellte Anerkannt durch Verordnung vom 26. April 2006 (BGBl. I S. 1097).

Organisation der Ausbildung

Die Ausbildung im Klinikum Osnabrück wird zentral in der Abteilung Personalentwicklung und Betriebliches Gesundheitsmanagement koordiniert.

Sie umfasst eine dreijährige Ausbildung in Vollzeit.

Die theoretische Ausbildung erfolgt an der Berufsbildenden Schule am Pottgraben in Osnabrück, die praktische Ausbildung erfolgt im Klinikum Osnabrück in den unterschiedlichen Klinik- und Fachbereichen.

Im ersten Lehrjahr sind zwei schulische Ausbildungstage in der Woche angesetzt und in den Lehrjahren zwei und drei erfolgt die schulische Ausbildung an einem Tag in der Woche. Die weiteren drei bis vier Wochentage erfolgt die praktische Ausbildung. Die Auszubildenden im Klinikum Osnabrück rotieren in Pflichteinsatzbereiche. Sie können innerhalb ihrer Ausbildung aber auch Wünsche äußern und in ihren Wunschbereichen eingesetzt werden.

Die Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung, bestehend aus einem schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil. Die Prüfung wird an der Ärztekammer Niedersachsen durchgeführt.  

Organisation der Ausbildung

Die Ausbildung im Klinikum Osnabrück wird zentral in der Abteilung Personalentwicklung und Betriebliches Gesundheitsmanagement koordiniert.

Sie umfasst eine dreijährige Ausbildung in Vollzeit.

Die theoretische Ausbildung erfolgt an der Berufsbildenden Schule am Pottgraben in Osnabrück, die praktische Ausbildung erfolgt im Klinikum Osnabrück in den unterschiedlichen Klinik- und Fachbereichen. 

Im ersten Lehrjahr sind zwei schulische Ausbildungstage in der Woche angesetzt und in den Lehrjahren zwei und drei erfolgt die schulische Ausbildung an einem Tag in der Woche. Die weiteren drei bis vier Wochentage erfolgt die praktische Ausbildung.
Die Auszubildenden im Klinikum Osnabrück rotieren in Pflichteinsatzbereiche. Sie können innerhalb ihrer Ausbildung aber auch Wünsche äußern und in ihren Wunschbereichen eingesetzt werden.

Die Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung, bestehend aus einem schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil. Die Prüfung wird an der Ärztekammer Niedersachsen durchgeführt. 

Berufs­perspektiven

Aufgrund des hohen Fachkräftemangels, insbesondere in der Gesundheitsbranche, ergeben sich für MFAs vielfältige berufliche Perspektiven z.B. 
im Krankenhaus, in Arztpraxen, in Laboren
und in Gesundheitszentren und Pflegeeinrichtungen.

Wer sich beruflich weiterentwickeln möchte, kann dies mit speziellen Fortbildungen in den unterschiedlichen Bereichen tun. 
Aufstiegsfortbildungen wie die Fachwirt/in für ambulante Versorgung, Betriebswirt/in für Management im Gesundheitswesen oder Physican Assistant eröffnen darüber hinaus weitere Perspektiven.

Ausbildungs­vergütung*

*ab 01.03.2024 / Änderungen vorbehalten.

1218,26 Euro

1. Ausbildungsjahr

1268,20 Euro

2. Ausbildungsjahr

1314,02 Euro

3. Ausbildungsjahr

Ausbildungs­vergütung*

*ab 01.03.2024 / Änderungen vorbehalten.

1218,26 Euro

1. Ausbildungsjahr

1268,20 Euro

2. Ausbildungsjahr

1314,02 Euro

3. Ausbildungsjahr

Ausbildungs­beginn

Die Ausbildung dauert in Vollzeitform 3 Jahre und beginnt jährlich am 01. August.

Informations­abend

TERMINE 2024

Montag, 11. März 2024 um 16:30 Uhr
Montag, 18. November 2024 um 16:30 Uhr

Zum Infoabend Ausbildung laden wir alle Interessierten mit ihren Eltern oder Freunden in die Akademie ein. 
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hinweis: Sollten Sie mit dem PKW anreisen, empfehlen wir Ihnen den Parkplatz P5 – direkt gegenüber der Akademie. Ab dem 01. März 2023 entfällt die Maskenpflicht in den Räumen der Akademie.

Wir freuen uns auf Sie!

Bewerbungs­informationen

Bewerbungs­voraus­setzungen

  • vollendetes 16. Lebensjahr
  • Abitur / guter Sekundarabschluss I / sehr guter Hauptschulabschluss
  • aussagekräftige Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, gerne mit Foto
  • Kopien von Zeugnissen (Schulabschlusszeugnisse, ggf. des letzten Schuljahres oder Halbjahreszeugnis,  Praktikumsnachweise)

Sie können sich das ganze Jahr über bewerben. 

Bewerbungskontaktdaten

Postalisch richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte an:

Klinikum Osnabrück GmbH
Kerstin Loetz
Abteilung Personal & Recht

Am Finkenhügel 1
49076 Osnabrück


Oder senden Sie uns Ihre Bewerbung per E-Mail an:

kerstin.loetz@klinikum-os.de
(Bitte als eine PDF-Datei inkl. Zeugnisse und Nachweise)


Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Kerstin Loetz
Koordination MFA Ausbildung

Telefon:  +49 (0)541 – 405-605380
kerstin.loetz@klinikum-os.de