+ 49 (0) 541- 405-5908

Ausbildung
zum Pflegeassistenten (W/M/D)

Diese Ausbildung bieten wir ab Sommer 2023 an – vorbehaltlich der Genehmigung des Regionalen Landesamtes für Schule und Bildung.

Informationen zum Ausbildungsberuf

Berufsbild

Pflegeassistenten betreuen Menschen, die aufgrund einer Erkrankung, einer Behinderung oder ihres Alters Unterstützung benötigen. Dabei helfen sie den betroffenen Personen in ihrer individuellen Situation und ihrem Lebensalltag.

Ein besonderes Augenmerk legen sie auf die Förderung der Eigenständigkeit, in dem sie z.B. zu Bewegung und Beschäftigung anleiten. Die Betreuung der Betroffenen kann sowohl im stationären, als auch im teilstationären oder häuslichen Umfeld stattfinden. Einige der Tätigkeiten sind:

·        Hilfe bei der alltäglichen Körperpflege

·        Unterstützung der Klienten sowie deren Angehörigen bei der Haushaltsführung

·        Beratung im Umgang mit Pflegehilfsmitteln

·        Erledigen von Einkäufen

·        Lagerung und Kontrolle von Lebensmitteln und andere Haushaltswaren

·        Erstellung von Speisenplänen und Zubereitung der Mahlzeiten

·        bei Bedarf Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme

·        Durchführung von Reinigungs- und Hygienemaßnahmen im Wohn-, Schlaf- und Sanitärbereich

Berufs­perspektiven

Aufgrund des hohen Fachkräftemangels, inbesondere in der Gesundheits- und Pflegeberufen ergeben sich für Pflegeassistenten (w/m/d) vielfältige berufliche Perspektiven in verschiedenen Bereichen:

Krankenhaus –
stationäre Altenpflege –
ambulante Pflege –
hauswirtschaftlicher Bereich –
Einrichtungen in der Behindertenhilfe –

  • attraktive Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung (z.B. verkürzte Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann)

Berufs­perspektiven

Aufgrund des hohen Fachkräftemangels, inbesondere in der Gesundheits- und Pflegeberufen ergeben sich für Pflegeassistenten (w/m/d) vielfältige berufliche Perspektiven in verschiedenen Bereichen:

Krankenhaus –
stationäre Altenpflege –
ambulante Pflege –
hauswirtschaftlicher Bereich –
Einrichtungen in der Behindertenhilfe –

  • attraktive Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung (z.B. verkürzte Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann)

Organisation der Ausbildung

Die Pflegeassistenzausbildung ist eine zweijährige schulische Ausbildung. Sie umfasst 1.800 Theoriestunden an der Akademie und 960 Stunden Praktikum in Bereichen der ambulanten, teilstationären oder stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe, der Altenhilfe, der Gesundheits- und Krankenpflege und der Familienpflege. Das Praktikum findet im ersten Ausbildungsjahr kontinuierlich an zwei wöchentlichen Praktikumstagen, im zweiten Ausbildungsjahr in mehrwöchigen Praktikumsblöcken statt.

Mit dem erfolgreichen Besuch der berufsqualifizierenden Berufsfachschule wird die Berechtigung erworben, die Berufsbezeichnung Staatlich geprüfte Pflegeassistentin oder Staatlich geprüfter Pflegeassistent zu führen. Zudem kann man nach erfolgreichem Schulbesuch den Sekundarabschluss I – -Realschulabschluss erwerben (Abschlusszeugnis mit einem Notendurchschnitt von mind. 3,0).

Organisation der Ausbildung

Die Pflegeassistenzausbildung ist eine zweijährige schulische Ausbildung. Sie umfasst 1.800 Theoriestunden an der Akademie und 960 Stunden Praktikum in Bereichen der ambulanten, teilstationären oder stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe, der Altenhilfe, der Gesundheits- und Krankenpflege und der Familienpflege. Das Praktikum findet im ersten Ausbildungsjahr kontinuierlich an zwei wöchentlichen Praktikumstagen, im zweiten Ausbildungsjahr in mehrwöchigen Praktikumsblöcken statt.

Mit dem erfolgreichen Besuch der berufsqualifizierenden Berufsfachschule wird die Berechtigung erworben, die Berufsbezeichnung Staatlich geprüfte Pflegeassistentin oder Staatlich geprüfter Pflegeassistent zu führen. Zudem kann man nach erfolgreichem Schulbesuch den Sekundarabschluss I – Realschulabschluss erwerben (Abschlusszeugnis mit einem Notendurchschnitt von mind. 3,0)

Ausbildungs­vergütung*

*Änderungen vorbehalten.
Das Ausbildungsentgelt befindet sich in der tariflichen Abstimmung und folgt in Kürze.

1. Ausbildungsjahr

2. Ausbildungsjahr

Ausbildungs­vergütung*

*Änderungen vorbehalten.
Das Ausbildungsentgelt befindet sich in der tariflichen Abstimmung und folgt in Kürze.

1. Ausbildungsjahr

2. Ausbildungsjahr

Ausbildungs­beginn

Die Ausbildung umfasst zwei Schuljahre, Ausbildungsbeginn und -ende werden durch die Schulferien des Landes Niedersachsen geregelt. 

Die Ausbildung wird derzeit umstrukturiert, weitere Informationen zur evtl. Vergütung folgen. 

Informations­abend

Termine 2023          

Montag, 27. März 2023 um 16:30 Uhr

Für den Infoabend Pflegeassistenz-Ausbildung laden wir alle Interessierten mit ihren Eltern oder Freunden in die Akademie ein. 
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hinweis: Sollten Sie mit dem PKW anreisen, empfehlen wir Ihnen den Parkplatz P5 – direkt gegenüber der Akademie. Innerhalb der Akademie bitten wir Sie, einen Medizinischen mund-Nasen-Schutz zu tragen und Abstand zu halten.

Wir freuen uns auf Sie!

Bewerbungs­informationen

Bewerbungs­voraus­setzungen

Für den Zugang zur Ausbildung zur Pflegeassistentin bzw. zum Pflegeassistenten sind folgende Voraussetzungen erforderlich:

  • Hauptschulabschluss
  • Erweitertes Führungszeugnis
  • Nachweis über einen ausreichenden Immunschutz
  • Nachweis über einen 8-stündigen Erste-Hilfe-Kurs

Wir empfehlen ein zweiwöchiges Praktikum in der Pflege, dies ist aber nicht verpflichtend.

Ansprechpartner für ein Pflegepraktikum oder FSJ im Klinikum Osnabrück ist Frau Angelika Atrat (stellv. Pflegedirektorin) Tel. +49 (0)541 – 405-4203 oder per Email an angelika.atrat@klinikum-os.de.

Bewerbungen sind ganzjährig möglich. Senden Sie uns bitte folgende Unterlagen:

  • Aussagekräftige Bewerbung mit Anschreiben und tabellarischem Lebenslauf, gerne mit Foto
  • Kopien von Zeugnissen (Schulabschlusszeugnisse beglaubigt, Praktikumsnachweise etc.)
  • Erweitertes Führungszeugnis
    bzw. Nachweis über Beantragung
  • Nachweis über ausreichenden Immunschutz
  • Nachweis über einen 8-stündigen Erste-Hilfe-Kurs

Bewerbungen können Sie sich ganzjährig bis zum 01. Juni des jeweiligen Jahres einreichen. Später eingehende Bewerbungen können bei freien Plätzen berücksichtigt werden. 

Bewerbungs­kontakt­daten

Postalisch richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte an:

Die Akademie des Klinikums Osnabrück
Fachbereich Pflegeassistenz
Fachbereichsleitung Christine Hochtritt
Am Finkenhügel 1
49076 Osnabrück

Oder senden Sie uns Ihre Bewerbung per E-Mail an:
christine.hochtritt@klinikum-os.de

Bitte als eine PDF-Datei inkl. Zeugnisse und Nachweise)

Online­bewerbung

Über dieses Formular können Sie sich ganz bequem bei uns bewerben.
Unsere Mitarbeiter werden im Anschluss zeitnah Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

 

* Pflichtfelder