+ 49 (0) 541- 405-5908

Informationen zum Ausbildungsberuf

Berufsbild

Die Physiotherapie gehört zu den Gesundheitsfachberufen.

Als Physiotherapeut/in arbeiten Sie mit Menschen aller Altersgruppen in unterschiedlichsten Fachbereichen. Gemeinsam mit dem/r Patienten/in erarbeiten Sie Therapieziele, erstellen individuelle Behandlungspläne und führen diese patienten- und zielorientiert durch. Das Patientenklientel ist dabei vielfältig. Vom Säuglingen bis hin zu einem älteren Patienten, vom untrainierten Erwachsenen bis zum Leistungssportler– sie alle profitieren von Ihnen als Physiotherapeut/in, Ihrem fachspezifischen Wissen und Ihren physiotherapeutischen Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Sie behandeln Patienten mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern wie zum Beispiel Entwicklungsstörungen, neurologischen Einschränkungen, Störungen und Verletzungen des Bewegungsapparates, inneren Erkrankungen oder auch der heutige Volkskrankheit Nummer Eins: Rückenschmerzen.

Somit sind die Anforderungen an Sie als Physiotherapeut/in ebenso vielfältig. Im Laufe der dreijährigen Ausbildung erwerben Sie Fachkompetenz, entwickeln ein Gefühl für Bewegungsabläufe und Haltungen, beweisen Verantwortungsbewusstsein und lernen Geduld und Empathie im Umgang mit den Patienten.

Berufs­perspektiven

  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten: Kliniken, Praxen, Rehabilitationseinrichtungen, Sportzentren, betriebliches Gesundheitsmanagement, Lehrtätigkeiten, Wissenschaft
  • Angestelltenverhältnis oder Selbstständigkeit
  • breites Spektrum an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • großes Angebot und hohe Nachfrage aufgrund des demografischen Wandels
  • Vielfältige Weiterbildungs- und Spezialisierungs-möglichkeiten in der Physiotherapie
  • Großes Fort- und Weiterbildungsangebot an der Akademie (Link zu Fachbereich Fortbildung und Weiterbildung) in den Bereichen Trainingstherapie und Sport/Prävention, Neurophysiologische Verfahren / Neurologie / Innere Medizin, Osteopathie / Manuelle Therapie / Orthopädie, Massage / Wellness u.v.m.
Es gibt ein großes Angebot an Studiengängen, die im Anschluss der Physiotherapieausbildung absolviert werden können. Der interdisziplinäre Bachelorstudiengang „ELP – Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie B.Sc.“ an der Hochschule Osnabrück ermöglicht den Erwerb des akademischen Grad Bachelor of Science in nur drei Semestern. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Seite der Hochschule Osnabrück https://www.hs-osnabrueck.de/de/studium/studienangebot/bachelor/ergotherapie-logopaedie-physiotherapie-bsc/

Berufs­perspektiven

  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten: Kliniken, Praxen, Rehabilitationseinrichtungen, Sportzentren, betriebliches Gesundheitsmanagement, Lehrtätigkeiten, Wissenschaft
  • Angestelltenverhältnis oder Selbstständigkeit
  • breites Spektrum an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • großes Angebot und hohe Nachfrage aufgrund des demografischen Wandels
  • Vielfältige Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten in der Physiotherapie
  • Großes Fort- und Weiterbildungsangebot an der Akademie (Link zu Fachbereich Fortbildung und Weiterbildung) in den Bereichen Trainingstherapie und Sport/Prävention, Neurophysiologische Verfahren / Neurologie / Innere Medizin, Osteopathie / Manuelle Therapie / Orthopädie, Massage / Wellness u.v.m.

Es gibt ein großes Angebot an Studiengängen, die im Anschluss der Physiotherapieausbildung absolviert werden können.

Der interdisziplinäre Bachelorstudiengang „ELP – Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie B.Sc.“ an der Hochschule Osnabrück ermöglicht den Erwerb des akademischen Grad Bachelor of Science in nur drei Semestern.

Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Seite der Hochschule Osnabrück https://www.hs-osnabrueck.de/de/studium/studienangebot/bachelor/ergotherapie-logopaedie-physiotherapie-bsc/

Organisation der Ausbildung

Die dreijährige Ausbildung zum/r staatlich anerkannten Physiotherapeuten/in besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Die schulische Ausbildung mit dem theoretischen und fachpraktischen Unterricht findet in unserem neuen Akademiegebäude auf dem Medizincampus des Klinikums Osnabrück statt. Die schulische Ausbildung wird mit unterschiedlichen Unterrichtsmethoden und Sozialformen gestaltet und durchgeführt und von neuen Medien (z.B. interaktiven Whiteboards) unterstützt. Weiterhin finden interdisziplinäre Lernangebote mit anderen Fachbereichen der Akademie statt.

Für die praktische Ausbildung sind unsere Auszubildenden in unserem Klinikum, aber auch in Kooperationseinrichtungen mit unterschiedlichen Fachbereichen eingesetzt. Durch Blockpraktika wird ihnen ein intensives Arbeiten mit und am Patienten ermöglicht und sie lernen bereits in der Ausbildung den physiotherapeutischen Berufsalltag kennen. Wöchentliche Betreuungsangebote durch Praxisanleiter/innen und regelmäßige Treffen in der Schule ermöglichen stetige Reflexion und Raum für Frage- und Problemstellungen.

Unterrichtszeiten: Montags bis freitags in den Zeiten von 08:30 – 15:45 Uhr (Abweichungen möglich)

Ferien-/Urlaubszeiten: 30 Urlaubstage / Jahr, die eingeschränkt frei wählbar sind

Zeitlicher Ablauf

  1. Ausbildungsjahr: Schulblock + 1 Woche Hospitationspraktikum + 1 sechswöchiges Praktikum
  2. Ausbildungsjahr: Schulblöcke + 3 Blockpraktika à 7 – 8 Wochen
  3. Ausbildungsjahr: Schulblöcke + 3 Blockpraktika à 4 – 7 Wochen

Am Ende der Ausbildung findet eine staatliche Prüfung statt, die in einen schriftlichen, einen mündlichen und einen praktischen Teil gegliedert ist.

Seit 01.08.2019 besteht in Niedersachsen die Schulgeldfreiheit. Als Physiotherapieschule eines kommunalen Krankenhauses bieten wir unseren Auszubildenden eine tariflich bestimmte Ausbildungsvergütung!

Die schulische Ausbildung umfasst 2900 Stunden. Ein schulinternes Curriculum, bestehend aus Lernfelder ist in der Entwicklung. Die Lernfelder setzen sich unter anderem aus folgenden Inhalten zusammen (gemäß MPhG):

  • Anatomische Grundlagen
  • Physiologie des menschlichen Körpers
  • Krankheitslehre
  • Gesetzliche Grundlagen der Physiotherapie
  • Physiotherapeutische Befund- und Untersuchungsmethoden
  • Physiotherapeutische Behandlungsmaßnahmen
  • Prävention und Rehabilitation

u.v.m.

Die praktische Ausbildung besteht aus 1600 Stunden, die Kooperationseinrichtungen in folgenden Fachbereichen stattfinden:

  • Orthopädie
  • Innere Medizin
  • Chirurgie
  • Neurologie
  • Pädiatrie
  • Psychiatrie
  • Gynäkologie

Organisation der Ausbildung

Die dreijährige Ausbildung zum/r staatlich anerkannten Physiotherapeuten/in besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Die schulische Ausbildung mit dem theoretischen und fachpraktischen Unterricht findet in unserem neuen Akademiegebäude auf dem Medizincampus des Klinikums Osnabrück statt. Die schulische Ausbildung wird mit unterschiedlichen Unterrichtsmethoden und Sozialformen gestaltet und durchgeführt und von neuen Medien (z.B. interaktiven Whiteboards) unterstützt. Weiterhin finden interdisziplinäre Lernangebote mit anderen Fachbereichen der Akademie statt.

Für die praktische Ausbildung sind unsere Auszubildenden in unserem Klinikum, aber auch in Kooperationseinrichtungen mit unterschiedlichen Fachbereichen eingesetzt. Durch Blockpraktika wird ihnen ein intensives Arbeiten mit und am Patienten ermöglicht und sie lernen bereits in der Ausbildung den physiotherapeutischen Berufsalltag kennen. Wöchentliche Betreuungsangebote durch Praxisanleiter/innen und regelmäßige Treffen in der Schule ermöglichen stetige Reflexion und Raum für Frage- und Problemstellungen.

Unterrichtszeiten: Montags bis freitags in den Zeiten von 08:30 – 15:45 Uhr (Abweichungen möglich)

Ferien-/Urlaubszeiten: 30 Urlaubstage / Jahr, die eingeschränkt frei wählbar sind

Zeitlicher Ablauf

  1. Ausbildungsjahr: Schulblock + 1 Woche Hospitationspraktikum + 1 sechswöchiges Praktikum
  2. Ausbildungsjahr: Schulblöcke + 3 Blockpraktika à 7 – 8 Wochen
  3. Ausbildungsjahr: Schulblöcke + 3 Blockpraktika à 4 – 7 Wochen

Am Ende der Ausbildung findet eine staatliche Prüfung statt, die in einen schriftlichen, einen mündlichen und einem praktischen Teil gegliedert ist.

Seit 01.08.2019 besteht in Niedersachsen die Schulgeldfreiheit. Als Physiotherapieschule eines kommunalen Krankenhauses bieten wir unseren Auszubildenden eine tariflich bestimmte Ausbildungsvergütung!

Die schulische Ausbildung umfasst 2900 Stunden. Ein schulinternes Curriculum, bestehend aus Lernfelder ist in der Entwicklung. Die Lernfelder setzen sich unter anderem aus folgenden Inhalten zusammen (gemäß MPhG):

  • Anatomische Grundlagen
  • Physiologie des menschlichen Körpers
  • Krankheitslehre
  • Gesetzliche Grundlagen der Physiotherapie
  • Physiotherapeutische Befund- und Untersuchungsmethoden
  • Physiotherapeutische Behandlungsmaßnahmen
  • Prävention und Rehabilitation

u.v.m.

Die praktische Ausbildung besteht aus 1600 Stunden, die Kooperationseinrichtungen in folgenden Fachbereichen stattfinden:

  • Orthopädie
  • Innere Medizin
  • Chirurgie
  • Neurologie
  • Pädiatrie
  • Psychiatrie
  • Gynäkologie

Ausbildungs­vergütung*

*Änderungen vorbehalten.

1015,24 Euro

1. Ausbildungsjahr

1075,30 Euro

2. Ausbildungsjahr

1172,03 Euro

3. Ausbildungsjahr

Ausbildungs­vergütung*

*Änderungen vorbehalten.

1015,24 Euro

1. Ausbildungsjahr

1075,30 Euro

2. Ausbildungsjahr

1172,03 Euro

3. Ausbildungsjahr

Ausbildungs­beginn

Die Ausbildung dauert in Vollzeitform 3 Jahre. Die Ausbildung beginnt jährlich zum 1.August. 
Bewerbungen für das Jahr 2020 sind ab sofort möglich.

Informations­abend

Termine 2020

Montag, 10. Februar 2020, 18.00 Uhr

Montag, 11. Mai 2020, 18.00 Uhr

Montag, 10. August 2020, 18.00 Uhr

Montag, 09. November 2020, 18.00 Uhr

 

Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Sie finden uns in den neuen Räumlichkeiten der Akademie Am Finkenhügel 1 in 49076 Osnabrück direkt gegenüber der Einfahrt zu Parkplatz 5.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Benefits

Ausbildungs­vorteile

Haben Sie sich für eine Ausbildung an der Akademie des Klinikums Osnabrück entschieden, erwarten Sie besondere Vorteile und attraktive Lernbedingungen. Wir möchten, dass Ihnen alle Ressourcen zur Verfügung stehen, die Sie für einen optimalen Einstieg ins Berufsleben benötigen.

 

Einen Überblick aller Ausbildungsvorteile finden Sie hier.

Bewerbungs­informationen

Bewerbungs­voraus­setzungen

  • Allgemeine Hochschulreife, Fachabitur, erweiterter Sekundarabschluss I
  • Vollendung des 18. Lebensjahr (vor dem ersten Praktikumseinsatz)
  • Physische und psychische Belastbarkeit
  • berufsorientierendes Praktikum vor Beginn der Ausbildung
  • erweitertes polizeiliches Führungszeugnis
  • Gesundheitliche Eignung: bei Einstellung erfolgt eine betriebsärztliche Untersuchung

Sie uns bitte folgende Unterlagen:

  • Aussagekräftige Bewerbung mit Anschreiben und lückenlosem, tabellarischen Lebenslauf
  • Kopien von Zeugnissen (Schulabschlusszeugnisse, Praktikumsnachweise, bisherige Tätigkeiten etc.)
  • erweitertes aktuelles polizeiliches Führungszeugnis

Bewerbungen können Sie uns gerne das gesamte Jahr über zukommen lassen.

 

Bewerbungs­kontakt­daten

Postalisch richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte an:

Die Akademie des Klinikums Osnabrück
Fachbereich Physiotherapieausbildung
Am Finkenhügel 1
49076 Osnabrück

 

oder bewerben Sie sich über das Online-Formular (siehe unten).

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung: 

Linda Dieckmann

Berufspädagogin Pflege und Therapie M.A., 

Physiotherapeutin B.Sc.

Telefon:  +49 (0)541 – 405-5970

linda.dieckmann@klinikum-os.de

Online­bewerbung

Über dieses Formular können Sie sich ganz bequem bei uns bewerben.
Unsere Mitarbeiter werden im Anschluss zeitnah Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Folgende Unterlagen sind zusätzlich erforderlich:

  • Übersetzung des Zeugnisses,
  • Anerkennung bzw. Äquivalenzbescheinigung des Schulabschlusses,
  • Abschlusszertifikat des Sprachniveaus B2 Zeugnisse und deren amtliche Übersetzungen müssen als amtlich beglaubigte Kopie eingereicht werden

Hinweis: Amtliche Übersetzungen dürfen nur von vereidigten Übersetzern/Übersetzerinnen vorgenommen werden.

* Pflichtfeld, ** Pflichtfeld, Daten werden für statistische Zwecke benötigt.